Karl Böck wird ab Herbst Pfarrer in Vaihingen/Enz

Karl Böck, bisher Pfarrer in Stuttgart-Bad Cannstatt, wird im Herbst 2018 Pfarrer der Seelsorgeeinheit Vaihingen-Eberdingen im Dekanat Ludwigsburg.

Karl Böck (59), ist in Riedlingen geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte er Theologie in Tübingen und Freiburg, bevor er 1987 ins Priesterseminar eintrat und zwei Jahre später in Rottenburg zum Priester geweiht wurde. Nach seiner Vikarszeit in Nürtingen und in Biberach trat Böck 1993 seine erste Pfarrstelle in Freiberg/Neckar an.
2004 wurde er Pfarrer in den drei Gemeinden St. Martin und St. Rupert in Stuttgart-Bad Cannstatt und in St. Ottilia in Stuttgart Münster. 2015 haben die drei Gemeinden unter seiner Leitung zur neuen Gemeinde St. Martin, Bad Cannstatt und Münster fusioniert. Seit 2017 ist er
Leiter der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Neckar mit den Gemeinden St. Martin, Liebfrauen und St. Peter.

Zur Seelsorgeeinheit Vaihingen-Eberdingen gehören die Gemeinden St. Antonius (Dienstsitz) in Vaihingen an der Enz und St. Paulus in Vaihingen-Enzweihingen (in Seelsorgeeinheit mit der Katholischen Italienischen Gemeinde San Antonio di Padova und der Kath. Kroatischen Gemeinde Sveti Ante Padovanski in Vaihingen an der Enz).

Bischöfliche Pressestelle, Rottenburg, 11. März 2018